Der Zwischenstand – Enterprise2.0 bei Synaxon

Nach über zwei Jahren Wiki bei der Synaxon AG, gibt es einen lesenswerten Zwischenstand von Frank Roebers im Unternehmens-Weblog. Bekannt wurde das Wiki durch einen Artikel 2007 in der brandeins. Inzwischen hat sich doch einiges getan und das erfolgreiche Wiki ist nicht mehr das einzige Web2.0-Tool das verwendet wird. Das Wiki hat sich allerdings als “das zentrale Informations- und Arbeitsinstrument der SYNAXON” etabliert, schreibt Roebers. Dies zeigt sich in durchschnittlich über 300 Änderungen die täglich im Wiki gemacht werden. Folgende entscheidenden Effekte wurden durch das Wiki erreicht:

  • Der Informationsstand aller Mitarbeiter ist viel besser als vorher
  • Die wesentlichen Unternehmensdokumente sind immer aktuell
  • Führungskräfte sind von unsinnigen Entscheidungen befreit, die heute an der Stelle getroffen werden, wo die Fachkompetenz sitzt.
  • Die Produktion von Wissen und Innovation hat sich von der klassischen Hierarchie abgelöst. Es sind viel mehr Mitarbeiter als vorher an der Produktion und Innovation beteiligt.

Weiter setzt man auf einfachere Tools. Z.B. wurde ein komplexes ContentManagementSystem durch ein einfacheres Opensource Produkt ausgetauscht. Selbst die Wiki-Philosophie wurde für dieöffentlichen Webseiten des Unternehmens übernommen. Jeder Mitarbeiter kann diese ohne Rücksprache bearbeiten.

[…] wir unser zentral zu bedienendes Content Management System für unsere Internetseite synaxon.de gegen ein deutlich einfacheres ausgetauscht haben.

Auch bei allen weiteren Tools zeigt Frank Roebers Experimentierfreudigkeit. Aktuell im Einsatz sind mehrere Blogs, Jabber als Messenger und Yammer als Microblogging Tool befindet sich im Test.

Auch unsere Blogs werden langsam zu einem Erfolgsmodell. Wir haben in den letzten 18 Monaten mehr als 1.300 externe, öffentlich lesbare Blogeinträge geschrieben.

Unser PC-SPEZIALIST Partner bloggen mittlerweile auch in großer Anzahl und es wird langsam zu einem monetär messbaren Erfolgsmodell. Mindestens 10 unserer Partner sind durch die Bloggerei mittlerweile zu den wichtigsten Schlüsselwörtern in Google auffindbar, ohne dafür zahlen zu müssen.

[…]

Instant Messenging mit Jabber hingegen kann man als Erfolg buchen.

Den ganzen Artikel findet man hier.