WordPress MU wird sozial

BuddyPressMit Chickspeak hatte Andy Peatling ein WordPress Multiuser in ein Social Network umfunktioniert und darüber im Juli 2007 berichtet. Eigentlich wollte er damals die von ihm entwickelten und verwendeten WordPress-Plugins unter dem Projektnamen BuddyPress freigeben und weiterentwickeln, worüber ich mich sehr gefreut habe. Nachdem er kurz nach Veröffentlichung einiger Codezeilen das Projekt aus Zeitgründen aufgeben musste, wurde er einfach von Automattic als BudyPress Entwickler eingestellt. Automattic kann natürlich diese Komponenten auf WordPress.com einsetzen. Gleichzeitig kommen die der Community zugute. Gestern wurden auf der BuddyPress-Website die ersten Informationen veröffentlicht. Geplante Features sind u.a. erweiterte Profilseiten, private Nachrichten, Freundeslisten & Gruppen.

TWiki Version 4.2 Release

Schon seit dem 22. Januar 2008 wurde TWiki Release 4.2 veröffentlicht. Ich habe schon vor einigen Wochen kurz die neuen Features getestet. Eine der wohl wichtigsten Verbesserungen ist der neue WYSIWYG Editor, der jetzt auf TinyMCE basiert und komplett neu integriert wurde. Hier die wichtigsten Neuerungen:

  • WYSIWYG editor – a completely new, simple to use editor that virtually eliminates the need for training and promotes faster and more inclusive take up of the wiki within the organization.
  • SQL style query language for programmable search
  • New restore feature allows for easier rollback and policing of page changes/edits
  • Installation enhancements to make installation and upgrades easier
  • Improved login name/wiki name mapping to enable easier integration with external authentication mechanisms, such as LDAP
  • Improved plugins API

Ich werde in den nächsten Tagen ein Update von Version 4.1.2 durchführen. Wer eine ältere Version aktualisieren möchte findet alle wichtigen Infos im Upgrade-Guide. Außerdem gibt es jetzt auch Installer für Windows, OS-X sowie CentOS und Fedora Core mit denen die Installation vereinfacht wird und ein Blog auf TWiki.org mit aktuellen Informationen von Entwicklern und aus der Community.

zungu | Corporate Wiki Consulting beendet Beratungstätigkeit

zungu | Corporate Wiki ConsultingAb morgen, dem 1. April 2008, werde ich nach ca. 1,5 Jahren meine selbständige Beratungstätigkeit unter zungu | Corporate Wiki Consulting zugunsten einer Anstellung bei der J. Eberspächer GmbH & Co. KG beenden. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiede ich mich hiermit aus der Selbständigkeit. Ich habe im letzten Jahr viel gelernt und spannende Projekte durchgeführt. Das Thema Wiki sowie Social-Software im allgemeinen, nimmt meiner Meinung nach trotzdem weiterhin für Unternehmen an Relevanz zu, was auch die gute Nachfrage bei zungu gezeigt hat. Selbstverständlich vermittle ich Anfragen zum Thema Wiki – soweit möglich – gerne in meinem persönlichen Netzwerk weiter.

Bei Eberspächer werde ich als Systemanalytiker im Bereich Internet/ Intranet arbeiten und auch das Unternehmens-Wiki betreuen. Ich freue mich auf die neuen Kollegen und Herausforderungen dort.

In diesem Blog werde ich weiterhin zu den Themen Wiki und Enterprise2.0 bloggen und hoffe das ich in Zukunft wieder etwas mehr Zeit dazu finde.

Insbesondere möchte ich mich bei allen Kunden und Partnern für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit bedanken und wünsche allen weiterhin viel Erfolg.

Relaxter WikiWed

Nachdem der Wiki & Projektmanagement Workshop wohl ein kleiner aber feiner Nachmittag war (ich konnte nicht dabei sein), sind wir nach Olivers spontaner GTD Session schon um 1930h im Felix zum socializen verschwunden. Hier mein einziges Bild des Abends:

noch etwas GTD mit Oliver

Mehr Bilder gibt’s bestimmt demnächst beim Kai.

4. Wiki-Wednesday in Stuttgart

Nochmals Hinweis und Einladung zum 4. Wiki-Wednesday in Stuttgart am Mittwoch 19. März. Beginn ist um 19.00 Uhr wie gewohnt in den Räumen der MFG im Literaturhaus in Stuttgart. Außerdem findet ab 13.30 Uhr ein Workshop zum Thema Wiki & Projektmanagement statt. Weitere Informationen gibt es im Wiki.

Enterprise 2.0 Summit

Einige Live-Notitzen vom Enterprise2.0 Summit während der CeBIT in Hannover:

Kenneth Lavrsen on TWiki at Motorola

Kenneth Lavrsen, bekannt durch die grassroots Einführung von TWiki bei Motorola, Präsentiert das Motorola Quality Management auf Basis von TWiki. Das Wiki ist ist nicht limitiert auf das Quality Management sondern offen für alle. Auditierung wurde 3x durchgeführt und die Autitoren sind begeistert da die Process-Owner-Teams die Qualitätsinformationen regelmäßig aktualisieren und nicht erst kurz vor dem Audit. Schwierigkeiten bei der Einführung waren vor allem durch Adoption des “neuen” Tools. Durch kurze Schulungen wurden Nutzer an TWiki herangeführt. Markup war “definitiv” eine Hürde, inzwischen ist die Adaption durch WYSIWYG-Editoren verbessert, laut Aussage von Lavrsen.

Wieland Stützel, Fraport AG, Skywiki

Wiki ist für alle Angestellten zugänglich. Einige Regeln, z.B. Geheime Informationen sind nicht erlaubt. Technische Implementierung innerhalb von 2 Monaten auf Basis von MediaWiki. Anpassung an das Unternehmens CI durch ein spezielles Projektteam. Öffentlicher Start im July 2007. In 7 Monaten haben sich 340 Personen registriert und 25% davon aktiv mitgearbeitet. Bei Fraport haben ca. 3500 Mitarbeiter Zugriff auf das Intranet. Start mit ca. 400 Artikeln. Das Wiki wird durch ein kleines Team aus verschiedenen Abteilungen (HR, IT etc) betreut. Es wird gleichzeitig ein Intranet-CMS erfolgreich betrieben. Alle 1-2 Monate wird eine kurze Schulung über 2h durchgeführt.

Das Handelsblatt hat heute einen Artikel über das Skywiki der Fraport AG veröffentlicht.

Dr. Willms Buhse, CoreMedia AG

Flickr, Youtube, Facebook etc… all these applications this new generation knows from the Internet, …. and then they see SAP. 🙂

The young generation wants “online everywhere, imediate feedback, adhock networking”. Bezug auf eine Studie von CoreMedia zum Thema Enterprise2.0.

Ziele von Enterprise Social Software:

  1. Email-Spam reduzieren: und Blogs verwenden. Alle früheren CC-Mailings können via Blogs informationen bei Bedarf abrufen
  2. Experten im Netzwerk finden.
  3. Speziallisten finden
  4. Relevanz verbessern
  5. Bekanntheit erhöhen
  6. Meinungen analysieren

Werbeblock: Halle 3 D 17, Buch Veröffentlichung in 4 Wochen: Enterprise 2.0: Die Kunst los zulassen.

Olivier Creiche, Six Apart, From Corporate Blogging to Social Networking

Vortrag leider teilweise verpasst. Kern des Intranets bei Six Apart ist ein Wiki sowie diverse Blogs darum.

Jenny Ambrozek, SageNet LLC, Design for Network Effects: Architecting participation and leveraging the space between the tools

Cédric Blum, SFR

Französischer Mobilfunkanbieter, Support Callcenter – Kontext: 18 Million Clients 5000 CallAgents, 100.000 calls per day.

Hohe Nachfrage bezüglich neuen Services wie UMTS,. Es wurde deshalb ein Team gebildet und ein Wiki eingeführt um das Wissen zu managen. Vorgaben für das neue Tool: “Easy collaboration, Easy to deploy, Less IT constraints”. Wiki wird mit einigen Beispieldokumenten erstellt. Bentzer erstellen sehr bald eigene Seitenvorlagen (Templates), da dies im Wiki einfach möglich ist, Tagging als zentrale Funktion um Content zu Strukturieren. Benutzer müssen lernen ihre Inhalte in Mehrere Artikel zu Strukturieren und nicht nur “ein großes Dokument” anzulegen. Klassische Workflows werden auf den Kopf gestellt: “Forget existing workflows and publishing processes: Now: publish, comment, edit.”

Martin Koser hat ebenfalls einige Artikel gebloggt.

Benutzernamen ändern in MediaWiki

Von haus aus lassen sich Benutzernamen im MediaWiki nicht nachträglich ändern. In der Praxis kommt es aber immer wieder vor, dass man sich beim Anlegen vertippt, dass man einen ungewohnten Benutzernamen von einem Admin zugeteilt bekommt, oder dass sich Namenskonventionen ändern und vereinheitlicht werden.

Um den Benutzer zu ändern reicht es nicht einfach aus in der MySQL-Datenbank den Benutzer in der Tabelle user zu ändern. Der Benutzername wird z.B. auch bei jeder Änderung einer Seite aufgezeichnet. Für das MediaWiki gibt es eine Erweiterung Renameuser mit der man dies Benutzernamen ändern kann (ab Version 1.7). Natürlich habe ich das erst entdeckt nachdem ich die Benutzer direkt in der Datenbank geändert habe. Wer auf die Erweiterung verzichten möchte kann es folgendermaßen versuchen:

Sicherheitshalber sollte man immer ein Backup der Datenbank anlegen bevor man irgendwelche manuellen Änderungen daran vornimmt. Die aktuellen Benutzernamen findet man im MediaWiki in der Tabelle user in der Spalte user_name. Am besten verwendet man die Suche in phpMyAdmin und sucht den zu ersetzenden Benutzernamen in der Datenbank, um festzustellen in welchen Tabellen man ändern muss. Dann kann man per SQL-Befehl die alten Benutzer durch die neuen ersetzen. Folgende SQL-Statements haben bei mir (MediaWiki Version 1.11) alle Tabellen abgedeckt und funktioniert:
[source:sql]
update user set user_name = replace(user_name, ‘Alter_user’, ‘Neuer_user’);
update logging set log_title = replace(log_title, ‘Alter_user’, ‘Neuer_user’);
update page set page_title = replace(page_title, ‘Alter_user’, ‘Neuer_user’);
update pagelinks set pl_title = replace(pl_title, ‘Alter_user’, ‘Neuer_user’);
update recentchanges set rc_user_text = replace(rc_user_text, ‘Alter_user’, ‘Neuer_user’);
update revision set rev_user_text = replace(rev_user_text, ‘Alter_user’, ‘Neuer_user’);
[/source]

Die SQL-Befehle kann man ebenfalls über phpMyAdmin absetzen.

Enterprise 2.0 Summit @CeBIT

Enterprise 2.0 SummitDas Enterprise 2.0 SUMMIT ist eine Konferenz die am 04. März 2008 im Rahmen der CeBIT in Halle 8 stattfindet. Der Veranstalter Kongressmedia hat für eine begrenzte Anzahl Teilnehmer vergünstigte Karten freigegeben. Wer sich mit dem Promocode registriert erhält die Karten zum Prise von 150,- EUR. Insgesamt stehen 10 Vorträge zu folgenden Hauptthemen auf dem Programm:

  • Informational Architectures & Collaborative Processes for Change & Innovation
  • Building the next Generation of Informational Architectures
  • Emerging Processes for Mass Collaboration

Unter den Referenten ist z.B. auch Enterprise 2.0 Guru Dion Hinchcliffe. In diesem Zusammenhang möchte ich nochmals auf das Enterprise 2.0 Open hinweisen – die kostenlose Ergänzung in Form einer UN-Konferenz am darauf folgenden Sonntag.

aktuelle Web2.0 Events

Es wird Zeit mal wieder auf einem BarCamp vorbeizuschauen, nachdem es zum BarCamp Rhein-Neckar nicht gepasst hat und München ja schon letzten Oktober war. Eine aktuelle BarCamp-Übersicht bekommt man bei Henning Krieg. Gerne wäre ich in Hannover dabei, bin mir aber nicht so sicher ob ich tatsächlich jedes Wochenende im Februar unterwegs sein möchte.

Martin Koser hat auch einige interessante Termine zusammengestellt. In diesem Zusammenhang möchte ich auf Enterprise 2.0 Open am 9. März 2008 auf der CeBIT hinweisen. Enterprise 2.0 Open ist ein offenes Event auf der CeBIT und wird gemeinsam von Frank Hamm und Martin Koser organisiert:

The Enterprise 2.0 Open is a BarCamp-alike event at the upcoming CeBIT 2008. We encourage everybody who is interesting in the topic of Enterprise 2.0 – by means of a more grassrooted organizational approach for enterprise information and process management.

Weitere Informationen im Blog und Wiki.

Wiki Wednesday Stuttgart

Natürlich steht auch der nächste Wiki-Wednesday in Stuttgart am 19. März 2008 an. Schwerpunkthema beim Wiki-Wednesday wird diesmal Projektmanagement im Kontext von Web2.0 und Social-Software sein. Zusätzlich gibt es diesmal zum Thema einen Workshop der schon Mittags ab 13 Uhr beginnt. Infos im Wiki.

Stuttgarter Wiki-Wednesday #3

Wiki-Wednesday in Stuttgart am 5. Dezember
Nächste Woche am 5. Dezember findet der dritte Wiki Wednesday in Stuttgart statt. Ich bin gespannt auf den Vortrag “Leistungsmerkmale des Enterprise Wiki Confluence” von Dr. Christoph Giess, avono AG. Martin Koser hat außerdem eine Wiki-Marktübersicht vorbereitet die wohl hauptsächlich Opensource Wikis enthält. Der Wiki-Wednesday wird natürlich auch diesmal gute Möglichkeiten bieten sich rund um das Thema Enterprise 2.0 auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Zusammentreffen ist ab 18 Uhr im Vinum, Start der Vorträge um 19 Uhr bei der MFG im Literaturhaus am Boschareal. Wir bitten um Anmeldung im Wiki.